3 minutes reading time (595 words)

IHK Hannover und IQ Netzwerk Niedersachsen arbeiten Hand in Hand – Anerkennungsberatung

ThinkstockPhotos-588960966

In der IHK Hannover wurden bis heute mehr als 2000 Anerkennungen ausgestellt. Deutschlandweit kommt aktuell jede zehnte Anerkennung ausländischer Abschlüsse bei den IHK-Berufen aus der Wirtschaftsregion der IHK Hannover. Damit hat die IHK eine doppelt so hohe Erfolgsquote wie im Bundesdurchschnitt. Die IHK Hannover bietet Zuwanderern ein kombiniertes Angebot aus Beratungs- und Anerkennungsstelle vor Ort. So können kurze Wege und persönliche Hilfestellung in über zehn Sprachen realisiert werden.

„Fachkräftemangel ist heute das Top-Risiko für die weitere Entwicklung in unseren Unternehmen und wird sich durch den demografischen Wandel noch deutlich verschärfen. Zuwanderung ist kein Allheilmittel, aber im Gesamtprogramm der Fachkräftesicherung ein wichtiger Baustein für die niedersächsische Wirtschaft", sagt Dr. Horst Schrage, Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover. „Besonders gefragt sind in den nächsten Jahren Zuwanderer mit beruflicher Ausbildung, die wir in den EU-Staaten nur noch teilweise finden und daher viel stärker aus Drittstaaten nach Deutschland holen müssen. Wir haben in ein eigenes Service-Modell-Anerkennung investiert, um auch diese dringend benötigten Fachkräfte schnell in unseren Arbeitsmarkt zu holen."

Doch wie funktioniert dieses Service-Modell?

Um Ratsuchende bei dem Prozess der Bewertung bzw. Anerkennung ihres ausländischen Abschlusses zu unterstützen, hat die IHK Hannover im Rahmen des Programms „Integration durch Qualifizierung (IQ)" eine Erstanlaufstelle für Menschen mit ausländischen Qualifikationen eingerichtet. An die Erstanlaufstelle können sich alle Ratsuchenden mit ausländischen Schul-, Berufs-, oder Hochschulabschlüssen wenden, unabhängig von der Fachrichtung ihres Abschlusses. Die Berater/innen in der Erstanlaufstelle übernehmen eine Lotsenfunktion im Anerkennungsverfahren. Auch Unternehmen und Institutionen informiert das Projekt über Fördermöglichkeiten sowie Anerkennungs- und Qualifizierungsmaßnahmen und berät sie z. B. dazu, wie sie Mitarbeiter/innen mit einer Teilgleichwertigkeit bei einer Anpassungsqualifizierung oder bei Ausgleichsmaßnahmen unterstützen können. Die IHK Hannover und die IHK Braunschweig haben sich in diesem Projekt zusammengeschlossen, federführend ist hier die IHK Hannover.

„Es ist uns wichtig, dass alle Personen, die zu uns kommen, qualifiziert beraten werden.", meint Ilyas Isa, Anerkennungs- und Qualifikationsberater des Projekts. Seit Projektstart Ende 2011 wurden 9913 Beratungen durch die derzeit fünf Mitarbeiter/innen durchgeführt. Sie informieren über das Verfahren, führen Vorprüfungen der eingereichten Unterlagen durch und nehmen Ersteinschätzungen zum Referenzberuf vor. Im Anschluss verweisen sie dann die Ratsuchenden an die für die Anerkennung zuständigen Stellen.

Neben der Beratungsstelle in der IHK Hannover gibt es zudem mobile Beratungen, die mehrfach im Monat in den Geschäftsstellen der IHK Hannover (Hameln, Hildesheim, Syke, Stadthagen, Nienburg, Holzminden, Göttingen) und der IHK Braunschweig angeboten werden. „Hier in der Region gibt es ein gutes Netzwerk. Wir arbeiten mit Jobcentern, Arbeitsagenturen und weiteren Institutionen zusammen. Außerdem gehen wir auch in Integrationskurse und Co und informieren vor Ort über die Anerkennung", erklärt Ilyas Isa. „Zudem profitieren wir von den Netzwerken der IHK Hannover und der IHK Braunschweig."

Knapp 30 Prozent der ratsuchenden Personen verfügen über eine Qualifikation aus dem Zuständigkeitsbereich der IHK, die dann vom Team der Anerkennungsstelle im Haus weiterbetreut werden.

Wie es weiter geht, erfahren Sie nächste Woche in unserem Blogbeitrag. Also dranbleiben, es lohnt sich!


Kontaktdaten der Anerkennungsberatung

IHK Hannover

Schiffgraben 49

30175 Hannover

Tel.: 0511/ 3107-517

Fax: +49 (0) 511 3107 - 422

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag von 09.00 bis 16.00 Uhr und Freitag von 09.00 bis 14.00 Uhr

Weiter Informationen herhalten Sie unter: https://www.hannover.ihk.de/ausbildung-weiterbildung/fachkraefte/anerkennung-abschluesse.html
IHK Hannover und IQ Netzwerk Niedersachsen arbeite...
2000. ausländischer Berufsabschluss durch die IHK ...

Ähnliche Beiträge

© 2018 Unternehmen Berufsanerkennung